Donnerstag , 2 April 2020
Home / Allgemein / Neue Potenzmittel in der Apotheke: Aktuelles über Viagra, Rammbock, Vyleesi und Co.

Neue Potenzmittel in der Apotheke: Aktuelles über Viagra, Rammbock, Vyleesi und Co.

Potenzmittel: Sildenafil Generika von Viagra
Potenzmittel: Sildenafil Generika von Viagra
Neue Potenzmittel Apotheke: Aktuelles über Viagra, Rammbock, Vyleesi und Co.

In diesem Artikel geht es um medikamentöse Potenzmittel – sowohl bei Männer und Frauen. Umgangssprachlich werden Sie auch Erektionshilfen genannt. Wir werden versuchen diesen Artikel so aktuell wie möglich zu halen. Die Indikation heißt erektile Dysfunktion (Impotenz). Das bekannteste ist ohne Zweifel das Viagra mit seinem Wirkstoff, Sildenafil. Doch seit der Zulassung am 27. März 1998 sind mehr als 20 Jahre vergangen und es hat sich viel verändert. Lesen Sie mehr was es heute für Möglichkeiten gibt. Neu ist auch das Frauen Viagra.

Potenzmittel Viagra / Sildenafil PDE-5-Hemmer-Familie

Das wohl bekannteste und das meisten gefälschte Arzneimittel der Welt ist das Potenzmittel Viagra vom US-amerikanische Pharmakonzern Pfizer. Sein Wirkstoff ist Sildenafi gehört zu der Gruppe der PDE-5-Hemmer. Diese Arzneimittel-Gruppe hat gefäßerweiternde (vasodilatierende) Eigenschaften. Diese Verbesserung und Verlängerung der Erektion wurde zufällig als Nebenwirkung entdeckt. Ursprünglich sollte nämlich Viagra als Mittel zur Behandlung von Bluthochdruck und Angina pectoris dienen. Für diese Indikationen gab es nur mäßig Erfolg. Doch einige Studien-Teilnehmer wollten verbliebene Tabletten nicht rausrücken, da das Medikament ihnen zu einer verstärkten Erektion verhalf. Pfizer machte in 20 Jahren, über 20 Milliarden $ Umsatz mit dem Potenzmittel. Inzwischen ist das Patent für Viagra abgelaufen und es gibt in Deutschland von verschiedenen Anbietern insgesamt mehr als 100 Generika zur Behandlung der erektilen Dysfunktion. Daher fällt stetig der Umsatz. Im Jahre 2012 machte Pfizer noch einen Umsatz von über 2 Milliarden US-Dollar, 2018 waren es nur noch knapp 640 Millionen $. Tendenz weiter sinkend. Viagra gilt als die „zweite sexuelle Revolution“ nach Einführung der Antibabypille. Viagra war nur der Anfang. Es gab auch Weiterentwicklungen.

Potenzmittel Vergleich: Tabelle

Produkt Wirkeintritt Wirkdauer Dosierung
Sildenafil
( Viagra ® )
ca. 30 Minuten bis zu ca. 8 Stunden 25, 50, 100mg
Tadalafil (Cialis ® ) ca. 1 – Stunden bis zu ca. 36 Stunden 2,5mg, 5, 10, 20mg
Vardenafil (Levitra ® ) ca. 25 – 60 Minuten bis zu ca. 8 Stunden 5, 10, 20mg
Avanafil (Spedra ® ) ca. 15 – 30 Minuten bis zu ca. 6 – 17 Stunden 50, 100, 200mg

Potenzmittel: Viagra und Weiterentwicklungen

Mit über 20 Milliarden $ Umsatz war das Potenzmittel Viagra ein Blockbuster-Arzneimittel und machte Pfizer zu einem erfolgreichen Pharmaunternehmen. Weiterentwicklungen ließen nicht lange auf sich warten. Es folgten Vardenafil ( Levitra ® ) 2003, Tadalafil (Cialis ® ) 2003 und schließlich Avanafil (Spedra ® ) 2013. Sie gehören alle zu der Gruppe der PDE-5-Hemmer. Warum entwickelt man überhaupt ein Arzneimittel weiter? Nun man entwickelt Arzneimittel weiter um ein noch größeres Nutzen und ein kleineres Risiko zu erzielen. Dies ist auch eine Voraussetzung für die Zulassung für ein neues Arzneimittel. Man kann nicht einfach ein Arzneimittel kopieren und in den Markt einführen. Das heißt Weiterentwicklungen sollen eine bessere Wirksamkeit und eine niedrigere Unbedenklichkeit, wie zum Beispiel: weniger Nebenwirkungen oder weniger Interaktionen mit anderen Arzneimitteln haben. Das Potenzmittel Viagra wirkt zum Beispiel laut Beschreibung erst nach 30 – 60 Minuten. Spedra, also die Weiterentwicklung soll bereits nach 15 Minuten wirken. Cialis wiederrum kann mit einer Wirkdauer von mehr als 36 Stunden und weniger Nebenwirkungen punkten.

Übersicht der gängigen Potenzmittel

  • Prostaglandin E1 (CAVERJECT ® )
  • Apomorphin ( Ixense®, Uprima® )
  • Cantharidin (Wirkstoff aus der spanischen Fliege)
  • PDE-5-Hemmer Potenzmittel:
  • Sildenafil ( Viagra ® ) 1998
  • Vardenafil ( Levitra ® ) 2003
  • Tadalafil (Cialis ® ) 2003
  • Avanafil (Spedra ® ) 2013
  • Melanocortinrezeptor-Agonisten: Bremelanotid (Vyleesi ® , Frauen Viagra) 2019
  • Yohimbin ( Yocon-Glenwood ® (D, A), Procomil ® (D )
  • Homöopathie: Neradin ® , Deseo ®
  • Arginin, Ginseng,
  • Ilegale: Rammbock, Kamagra, Lovegra etc… (bitte Vorsicht, diese Arzneimittel sind nicht zugelassen!)

Frauen Viagra: Bremelanotid (Vyleesi)

Auch für Frauen tut sich in sachen Potenzmittel etwas. Nachdem Flibanserin (Addyi) kommt auch Bremelanotid (Vyleesi), als “ Frauen Viagra“ in den USA zur Behandlung bei sexueller Unlust von Frauen vor der Menopause zum Einsatz. Bremelanotid ist ein Melanocortin- Rezeptor Agonist. Am 21. Juni 2019 genehmigte die FDA, die Lebensmittelüberwachungs- und Arzneimittelbehörde der Vereinigten Staaten die Zulassung für das neue Arzneimittel. HSDD, „hypoactive sexual desire disorder“ ist die zugelassene Indikation von Vylessi und Addyi, letzteres wurde bereits 2015 zugelassen. Vyleesi soll Addyi in puncto Wirksamkeit und Sicherheit überlegen sein. Bei VyleesiTM ist die Darreichungsform eine subkutane Injektion in Form eines Auto-Pens. Die Spritze sollte 45 Minuten vor dem sexuellen Akt injiziert werden. [1] Die Tageszeit ist dabei nicht ausschlaggebend. Ob das Mittel auch in Deutschland, bzw. in der EU zugelassen wird ist noch unklar. Dafür muss Vyleesi in den USA noch erfolgreich werden.

Potenzmittel: Fälschungen im Internet

Wie bereits oben erwähnt gehört das Potenzmittel Viagra, neben Cialis und Levitra zu den am meisten gefälschten Arzneimitteln auf der Welt. [4] Rammbock, Kamagra, Lovegra etc. sind gar nicht als Arzneimittel zugelassen. Wer diese über die Online Apotheke bestellt kann sich sogar Strafbar machen und wer diese vertreibt oder in Verkehr bringt sowieso. Schätzungen zufolge sind 90% der Viagra auf dubiosen Online Apotheken gefälscht. Teils mit gefährlichen Substanzen. Wer also auf der sicheren Seite sein will und an seine Gesundheit denkt geht lieber in die Apotheke vor Ort.

Neue Potenzmittel in der Pipeline

Im Moment gibt es nicht viel neues. Außer das Londoner Mediziner und Pharmazeuten ein an einem Gel forschen. [3] Dieses Gel enthalte Nitrogylcerin, also Dynamit. Das Prinzip: aus Nitroglycerin wird Stickstoffmonoxid freigesetzt. Dieses erweitert die Blutgefäße und sorgt lokal für eine Erektion. Das Potenzmittel wäre viel billiger als Viagra und wirke bis zu zwölf Mal schneller als Viagra. Wir bleiben dran und berichten.

Ejakulation Verzögern. Frühzeitige verhindern

Wenn wir schon mal bei diesem Thema sind. Können wir auch über die männliche Ejakulation sprechen und wir man diese Verzögern kann. Viele Ärzte oder Apotheker schwören auf Viagra und einer betäubenden Creme. Beispielsweise Emla oder Lidocain. Tatsächlich kann man mit dieser Kombination die ejakulation etwas verzögern. Man kann die Creme direkt auf die Eichel schmieren und ca. 5 – 10 Minuten einziehen lassen. Danach besser ein Kondom drüberziehen. Sonst merkt der Geschlechtspartner nichts. Seit 2009 gibt es das Medikament Dapoxetin (Handelsname Priligy; vom Hersteller Janssen-Cilag). Es ist zugelassen für die Behandlung des vorzeitigen Samenergusses (Ejaculatio praecox) beim Mannes. Es soll die Ejakulationzeit drei- bis vierfachen verlängern. Kritiker jedoch behaupten es verlängere die Ejakulation gegnüber Placebo nur um 1 Minute.

Potenzmittel ohne Rezept kaufen? Rammock, Lovegra, Kamagra

Erst vor kurzem machte das illegale Potenzmittel Rammbock in den Medien Schlagzeilen. Es wird als ein natürliches Nahrungsergänzungsmittel angepriesen. Es soll aus Glukosesirup, Honig, Pollen und verschiedenen Gewürzen bestehen. Gefunden wurden jedoch erhöhte Dosierungen von Sildenafil. Der Laie kann nicht differenzieren. Die Behörden warnten es könnten erhebliche Gesundheitsschäden auftreten. Im schlimmsten Falle könne es eine tödliche Folge haben. [2] Dann heißt es definitiv: ein letztes mal Dienst gehabt, rausgefahren zum Außendienst ohne Rückkehr oder aber der Märtyrertod nach 32 Stunden gegen die Endgegnerin Betti*. Im Internet kann man Potenzmittel wie Rammbock, Kamagra oder Lovegra ohne Rezept kaufen. Auch ereilen verzweifelte nachfragen in den Apotheken ob Kamagra verfügbar sei oder wie die Nebenwirkungen seien. Bitte fragt immer euren Arzt oder Apotheker. Kamagra und Lovegra haben gar keine Zulassung als Arzneimittel und sind immer gefälscht. Wer weiß was ihr euch da reinpfeift. Dem Verkäufer ist es egal. Er hat es nur auf euer Geld abgesehen.

* die Namen und Charaktere sind völlig frei erfunden und zufällig ausgewählt. Es kann aber sein, dass das Unterbewusstsein oder die Phantasie etwas nachgeholfen haben könnte

Quellen:

Melnyk J.P. & Marcone M.F.: Aphrodisiacs from plant and animal sources—A review of current scientific literature, Food Research International, Mai 2011

  1. https://www.palatin.com/research-focus/female-sexual-dysfunction/what-is-bremelanotide/
  2. https://www.spiegel.de/gesundheit/sex/potenzmittel-rammbock-mittel-ist-potenziell-toedlich-warnen-behoerden-a-1262519.html
  3. https://www.derwesten.de/panorama/billiger-und-schneller-als-viagra-neue-potenzcreme-enthaelt-sprengstoff-nitroglycerin-id213056081.html
  4. https://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/viagra-faelscherring-vor-gericht-teurer-als-koks/9651768.html

Über Pharma

Siehe auch

Prüfungen im Labor

Berotralstat (BCX7353): Arzneimittel gegen HAE (Hereditäres Angioödem)?

Prüfungen im Labor Betroffene und Angehörige der seltenen Erbkrankheit: Hereditäres Angioödem – kurz HAE – …

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.